header

   raika           logo haudum       land ooe

raika  logo haudum  land ooe

Uhr

‚Es brennt im Sternwald …‘

Donnerstag, 12 September 2019 18:17

Die Erfahrung von diesem Sommer, dass es im Sternwald auf tschechischer Seite tatsächlich gebrannt hat, haben einsatzfreudige Männer und Frauen animiert und sie haben sich auf den Weg zu einer Brandübung von Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei gemacht. Im vergangenen Sommer hatte ein Radfahrer den Brand gemeldet und konnte damit Schlimmeres verhindern. Gemeinsam mit den Verantwortlichen des ...

Windpark Sternwald findet alle zwei Jahre eine Übung der drei Blaulichtorganisationen (Polizei, Feuerwehren, Rotes Kreuz) bei einer der neun Windkraftanlagen statt. Diese Gelegenheit nutzten sie zu erläutern, wie sie sich jeweils bei einem Einsatz verständigen, ihre Kommunikationswege verlaufen und Zuständigkeiten abzuklären. Alle neun Windkraftanlagen des Windparks Sternwald sind seit 2006 mit vollautomatischen Feuerlöschanlagen ausgestattet, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Wenn dennoch etwas geschehen würde, will der Geschäftsführer Andreas Reichl alles beitragen, dass jeglicher Schaden vermieden bzw. so gering wie möglich gehalten werden kann.
Bei der Übung zeigte sich angesichts des Brandes vom Sommer auf tschechischer Seite, dass viele Fragen bei einem Einsatz sich stellen, die einer Lösung bedürfen: Was soll die zuerst eintreffende Feuerwehr tun, wie weit darf jemand an den Brandherd heranfahren, wie kann sichergestellt werden, dass Schaulustige nicht gefährdet werden, wie wird Wasser in die Nähe des Brandherdes gebracht, wie zwischengelagert, wie wird die Versorgung der Einsatzkräfte sichergestellt. …Die Übung unter Leitung des Kommandanten Manfred Lummerstorfer verlief sehr erfolgreich, die gestellten Aufgaben wurden bravourös gemeistert. Außerdem wurde vereinbart, an grenzüberschreitenden Lösungen arbeiten zu wollen.mAn der Übung vom Mi., 11.9.2019 nahmen 35 Männer und Frauen der FF Vorderweißenbach und Schönegg, des Roten Kreuzes Bad Leonfelden und der Polizeidienststelle Bad Leonfelden teil.
Eine gemütliche Jause im Mühlviertler Speckstüberl in Piberschlag war der Schlusspunkt dieses Einsatzes. Besten Dank allen Beteiligten.

Weitere Informationen

  • Fotos: Johann Stadler und Hans Filipp
  • Bericht: Andreas Reichl
Gelesen 1324 mal

Schreibe einen Kommentar

dbl logo

tworx

topothek

Notrufnummern

Feuerwehr 122 
Polizei 133
Rettung 144
EU-Notruf 112
Bergrettung 140
Kinder Notruf 147
Ärztenotdienst 141
Giftnotfall 01 406 4343
Gasnotfall 128
Seelsorge 142
Pannenruf ÖAMTC 120
Pannenruf ARBÖ 123
Apotheken-Notruf 1455

raika wohntraum