header

   raika           logo haudum       land ooe

raika  logo haudum  land ooe

Uhr

Gedenken

Donnerstag, 31 Oktober 2019 06:05

an die gestohlene Haltestelle Türkengraben! Die SPÖ Ortsparteien der Gemeinden Altenberg und Kirchschlag organisierten mit betroffenen Bürgerinnen und Bürgern am Mittwoch, dem 30. Oktober bei der ehemaligen Haltestelle eine Mahnwache. Wie berichtet wurde die Haltestelle Türkengraben im Frühling 2019 auf Grund der Brückensanierungsarbeiten im Haselgraben gesperrt. Laut Hinweistafeln sollte diese Sperre im ...

August wieder aufgehoben werden. Während der Sperre kursierte das Gerücht, die Haltstelle würde nicht mehr in Betrieb genommen werden. Bei Nachfrage der ÖBB Postbus AG wurde schriftlich mitgeteilt, dass diese Haltestelle nach der Brückensanierung wieder in Betrieb genommen wird. Nach dem Ende der Brückensanierungsarbeiten wurde allerdings eine Leitschiene angebracht und die Haltestelle nicht mehr geöffnet. Christian Kremeier, SPÖ Fraktionsvorsitzender der Gemeinde Altenberg „Wir freuen uns, dass so viele Menschen unserem Aufruf gefolgt sind. Das zeigt deutlich, dass dem Öffi-Sterben Einhalt geboten werden muss! Es kann nicht sein, dass Haltestellen nach einer Baustelle nicht mehr geöffnet werden oder Buslinien zuerst unattraktiv gemacht und dann wegen zu geringer Fahrgastzahlen eingestellt werden.“ Damit spricht er die geplante Einstellung der Buslinie 276 in Sonnberg bzw. die Einstellung der Buslinie Langzwettl im Vorjahr an. Gegen die Schließung der Haltestelle „Türkengraben“ wurde von den betroffenen Gemeinden eine Resolution an das Land Oberösterreich geschickt. Darüber hinaus treffen sich VertreterInnen der Gemeinden Kirchschlag und Altenberg am 5. November mit dem zuständigen Landesrat. „Wir erhoffen uns durch das Gespräch eine baldige Wiedereröffnung der Haltestelle“, so Gabriele Urban von der SPÖ Kirchschlag. Auch SPÖ-Landtagsabgeordneter Michael Lindner hat betreffend der Haltestelle Türkengraben eine schriftliche Anfrage an Landesrat Steinkellner gestellt. Drin stellt er unter anderem folgende Fragen: Wer hat die Anweisung auf Auflassung der Haltestelle erteilt? Gibt es gesetzliche Bestimmungen, die die Beschaffenheit einer Haltestelle normieren? Wann wird die Haltestelle Türkengraben wieder geöffnet? Bis Mitte Dezember müssen diese und weitere Frage beantwortet werden. Was bleibt, ist für die Anrainer die Hoffnung nach einer „Auferstehung“ der Haltestelle nach Allerheiligen!

Weitere Informationen

  • Fotos: Manfred (Kerschi) Rehberger
  • Bericht: Bettina Heim
Gelesen 2728 mal

2 Kommentare

  • Kommentar-Link Christian Freitag, 01 November 2019 17:11 gepostet von Christian

    Liebe Veranstalter, nehmt in Zukunft bitte Warnwesten statt schwarzen Jacken!
    Eurem Leben zu Liebe!
    Am 1. Mai funktioniert das auch sehr gut!
    Christian

    Melden
  • Kommentar-Link Hans Schauer Donnerstag, 31 Oktober 2019 11:59 gepostet von Hans Schauer

    Hallo liebe Trauergemeinde!

    Ich finde die Demonstration für die aufgelassene Haltestelle schon in Ordnung, aber man muss nicht unbedingt Kreuze dabei verwenden. Ich denke die "gestohlene Haltestelle" hat mit dem Christlichen Glauben nichts zu tun.
    Mit freundlichen Grüßen:
    Hans Schauer

    Melden

Schreibe einen Kommentar

dbl logo

tworx

topothek

FF Einsätze OÖ

23. November 2019

Notrufnummern

Feuerwehr 122 
Polizei 133
Rettung 144
EU-Notruf 112
Bergrettung 140
Kinder Notruf 147
Ärztenotdienst 141
Giftnotfall 01 406 4343
Gasnotfall 128
Seelsorge 142
Pannenruf ÖAMTC 120
Pannenruf ARBÖ 123
Apotheken-Notruf 1455

spartage2019